Über mich

Als Kind habe ich schon mit Begeisterung meine Puppen eingekleidet, später dann die eigenen Kinder. Nach der Schulzeit war erst mal eine kaufmännische Lehre angesagt, so wurde ich Kauffrau und blieb das auch ca. 30 Jahre lang. Trotzdem gehörte dem Gestalten und Herstellen von Textilem mittels Nähmaschine, Häkel- oder Stricknadel immer meine Leidenschaft. Nachdem ich 2010 arbeitslos wurde, suchte ich eine Alternative zum Bürojob. Obwohl es hier in Magdeburg und in der Umgebung viele Initiativen gibt, die sich mit der Förderung von Kindern beschäftigen, konnte ich meine Vorstellung, mit Kindern zu arbeiten und ihnen dabei handwerkliches Können nahe zu bringen mangels pädagogischer Ausbildung nicht sofort verwirklichen.

Filzwerkstatt FilzhuthDie Anregung, es doch mal mit Filzkursen zu versuchen, kam durch meine Freundin, die bereits in Sachsen Kurse an Schulen gab und ein Filzgewerbe betrieb. Sie hat mir während einer Woche Intensivkurs sozusagen das Laufen im Filz beigebracht.

Seit 2012 betreibe ich hier in Magdeburg eine kleine Werkstatt, in der ich Filzworkshops für Kinder und auch für Erwachsene anbiete. Nachdem ich seitdem immer tiefer in dieses wunderbare Handwerk eintauche, bin ich fasziniert, was für Möglichkeiten sich bei der Verarbeitung von Wolle und der Herstellung von Filzobjekten auftun. Ich lerne beim Arbeiten, probiere neue Techniken aus und treffe interessierte und interessante Menschen, von denen ich ebenfalls viel lernen kann. Ich beobachte, wie im Laufe der Zeit mein Wissen und mein handwerkliches Können wächst und sehe, dass das nur einen ganz kleiner Teil von dem ist, was man machen kann.

Man sagt auch, Filzen macht süchtig!